Warum ein Kreditgutachten eine Zwangsversteigerung verhindern kann?


In einigen Fällen kommt es auch bei Banken und Sparkassen zu erheblichen Irrtümern, nämlich – vermeintlichen – Zahlungsrückständen die zur Einleitung von Zwangsversteigerungen führen. Hier kann der Sachverständige durch Überprüfung der Zahlungsströme – an Hand der Kontoauszüge etc. – durch ein Kreditgutachten die Grundlage für eine erfolgreiche Aufhebung der beantragten Zwangsversteigerung schaffen.

In allen anderen Fällen ist eine Kreditsanierung zur Abwendung der Zwangsversteigerung anzuraten. Die Kreditsanierung wird in solch einem Fall, auf Wunsch, von unserem partnerschaftlich verbundenen Rechtsanwälten begleitet. Sollte eine Kreditsanierung vom Kreditinstitut nicht mitgetragen werden und ergibt sich zugleich der Verdacht eines Härtefalles bzw. einer sittenwidrigen Versteigerung, wird ggf. vor bzw. nach der Zwangsversteigerung mit einer Versteigerungsgegenklage vor dem zuständigen Landgericht das Verfahren fortgesetzt mit dem Ziel, das Zwangsversteigerungsverfahren bzw. die bereits erfolgte Zwangsversteigerung, aufzuheben.

News – hier finden Sie Aktuelles

Neueste Beiträge

Kategorien

Zwangsversteigerungen – was Sie darüber wissen sollten!

Ihnen wurde der Kredit gekündigt und die Bank möchte Ihre Immobilie zwangsversteigern? Informieren Sie sich hier über Ihre Möglichkeiten

 

Insolvenzverwalter sind nicht unfehlbar!

Sie befinden sich in einer Privat- oder Regelinsolvenz oder überlegen noch diesen Schritt zu gehen? Informieren Sie sich hier über Ihre Möglichkeiten …

 

Kontenprüfung – wenn Banken Fehler machen …

Kontenprüfung, Zwangsversteigerung und Insolvenzverfahren gehen oftmals miteinander einher. Lassen Sie überprüfen, ob Ihre Konten möglicher Weise fehlerhaft abgerechnet wurden …