§ 69
Haftung der Vertreter

1Die in den §§ 34 und 35 bezeichneten Personen haften, soweit Ansprüche aus dem Steuerschuldverhältnis (§ 37) infolge vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Verletzung der ihnen auferlegten Pflichten nicht oder nicht rechtzeitig festgesetzt oder erfüllt oder soweit infolgedessen Steuervergütungen oder Steuererstattungen ohne rechtlichen Grund gezahlt werden. 2Die Haftung umfasst auch die infolge der Pflichtverletzung zu zahlenden Säumniszuschläge.

Quelle: dejure.org

News – hier finden Sie Aktuelles

Neueste Beiträge

Kategorien

Zwangsversteigerungen – was Sie darüber wissen sollten!

Ihnen wurde der Kredit gekündigt und die Bank möchte Ihre Immobilie zwangsversteigern? Informieren Sie sich hier über Ihre Möglichkeiten

 

Insolvenzverwalter sind nicht unfehlbar!

Sie befinden sich in einer Privat- oder Regelinsolvenz oder überlegen noch diesen Schritt zu gehen? Informieren Sie sich hier über Ihre Möglichkeiten …

 

Kontenprüfung – wenn Banken Fehler machen …

Kontenprüfung, Zwangsversteigerung und Insolvenzverfahren gehen oftmals miteinander einher. Lassen Sie überprüfen, ob Ihre Konten möglicher Weise fehlerhaft abgerechnet wurden …